Mosel Wochenende – in vino veritas

08.28.2018

Wie einige von euch bestimmt gesehen haben, haben meine Mädels und ich vor kurzem ein Wochenende an der Mosel verbracht. Dass es grandios wird, das war mir klar. Aber dass das Wochenende so überragend und unvergesslich wird, wie es letztendlich geworden ist, habe ich nicht erwartet!

Aber fangen wir vorne an: eines Abends trafen meine liebe Anni und ich uns in der urigen Bar Chérie in Düsseldorf und kamen spontan auf die geniale Idee ein neues Ritual einzuführen, welches da hieß: einmal im Jahr Mädelsurlaub! Überzeugt davon nun reif genug zu sein, fernab vom Keops in Cala Ratjada einen lustigen Trip zu erleben, haben wir überlegt, wo uns die Reise hinführen könnte. 

Also wurde recherchiert und gegooglelt, was das Zeug hielt, um festzustellen, dass wir absolut Low Budget unterwegs sein wollen. Ein reichhaltiges Frühstück an einem sonnigen Sonntagmorgen gemeinsam mit Mandy brachte letztendlich die Erkenntnis. Wir sind erwachsen und fahren wie erwachsene Menschen an die Mosel!

Mosel 7 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Mosel 37 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

AirBnb unterstütze diesen Gedanken mit wahnsinnig guten Angeboten, weswegen wir beim Schlemmen der Acai-Bowl ein kleines Häuschen für ein Wochenende im Ort Mesenich an der Mosel buchten. Die Fahrt würde ungefähr 1.5 Stunden dauern. Essen nehmen wir mit, Wein gibt es vor Ort – der Plan stand!

Ausgestattet mit Picknick Korb und jeder Menge Nahrung stürzten wir uns freitags nach der Arbeit in den Stau in Köln, um gegen halb sechs in der Definition von Idylle zu landen: Mesenich. 

Mesenich hat ganze 333 Einwohner, besteht aus kleinen Gassen und schnuckeligen Häusern und ist umgeben von Weinbergen. 

Als wir ankamen, wurden wir von einer netten Dame empfangen, die uns unser Haus für das Wochenende zeigte. Es war viel zu groß für uns drei und hatte ein Schlafzimmer „zu viel“. Alles war super schön mit sehr viel Liebe zum Detail eingerichtet und bot alles, was das Herz begehrt. 

Außerdem verfügt das Haus über einen kleinen Garten, in den den ganzen Tag über die Sonne scheint. Im Kühlschrank wartete eine Flasche Mesenicher Wein und Wasser. 

Mosel 3 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Mosel 2 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Mosel 20 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Der Wein wurde für gut befunden, weswegen es erstmal auf Erkundungstour durch das Mini-Dorf ging, um eine Weinverkostung für den nächsten Tag zu organisieren. 

Ihr müsst euch Mesenich so vorstellen: es gibt ungefähr 5-6 Restaurants, gefühlt 333 Winzer unter den 333 Einwohnern, eine Kirche mit einem winzigen Friedhof und Idylle und heile Welt, wo man hinschaut. Die Weinverkostung war schnell gebucht und zwar bei der Familie Serwazi.

Für den ersten Abend haben wir uns dort direkt mit Wein eingedeckt, bevor es abends in die Weinstube Bai ging.

Hier gibt es unfassbar gutes Essen und super tollen Service. Und guten Wein. Wie überall in Mesenich. Übrigens ist es in Mesenich überhaupt nicht teuer. Eine Flasche Wein kostet zwischen 4 und 7 Euro und auch die Preise für Speisen und Getränke sind völlig in Ordnung. Den Samstag haben wir ähnlich wie den Freitag verbracht. Zusätzlich hatten wir ein fettes Picknick direkt an der Mosel.

Mosel 34 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Mosel 33 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Mosel 42 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Mosel 13 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass unser Wochenende eine Symbiose aus verdammt viel Wein, gutem Essen, frischem Frühstück, viel Sonnenschein und zauberhafter Freundschaft war ☺

Wir Mädels hatten eine super intensive Zeit, die uns noch mehr zusammengeschweißt hat. Somit haben wir beschlossen, den anfänglichen Scherz eines Rituals doch in die Tat umzusetzen. Also steht jetzt jedes Jahr ein Trip wie dieser an. 🙂

Mosel 38 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Mosel 45 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Mosel 48 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Mosel 54 1024x683 - Mosel Wochenende - in vino veritas

Auch wenn in Mesenich natürlich keine Party hortet und es ziemlich ruhig und „langweilig“ erscheint, kann ich diesen kleinen Ort nur jedem wärmstens empfehlen. Wir haben selten so viele nette, zuvorkommende, offene Menschen auf einem Haufen getroffen. Selten war die Umgebung so ruhig und erholsam und wunderschön – mitten in Deutschland. Wenn man wirklich eine Auszeit vom Alltag braucht, dann sollte man definitiv an die Mosel fahren. Es kostet nicht viel und ist ein Eintauchen in eine heile (Wein-)Welt. 

Übrigens sind wir am Sonntag vor der Abreise noch in Cochem vorbei gefahren (hier gibt es auch ein sehr schönes Schloss, welches wir ausgelassen haben (zu viele Touristen)). Hier ist etwas mehr los als in Mesenich. Es gibt mehr Cafés und kleine Lädchen, aber dafür ist es eben auch mehr von Touristen überlaufen.

Am liebsten würde ich schon den nächsten Trip mit diesen zwei Traumfrauen planen, aber erstmal stehen noch ein paar andere Events in den nächsten Monaten an.

Selbstverständlich werde ich berichten. Bis dahin habt eine schöne sonnige Restwoche.
Brina
xxx

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.